Sunderland Hotel

Das Sunderland Hotel stellt höchste Ansprüche an sich selbst. Dies gilt für erstklassigen Service und kulinarische Genüsse, aber auch für einen umweltfreundlichen und nachhaltigen Hotelbetrieb.   Aus diesem Grund wurde in Zusammenarbeit mit den Firmen WISAG GmbH & Co. KG aus Warstein und KSH Schulte GmbH aus Sundern in eine neue Heizungs– und Warmwasseranlage investiert. Mit drei Blockheizkraftwerken (BHKW) der Firma SenerTec aus Schweinfurt senkt das Hotel seinen CO²-Ausstoß um jährlich 53t CO² und reduziert den Primärenergieverbrauch erheblich.

„Dies ist möglich, da das Heizkraftwerk den einmal eingesetzten Brennstoff doppelt nutzt – zur Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie“, so Philipp Grüne, Projektleiter des Sunderland Hotels. „Wie in Großkraftwerken entsteht hier bei der Stromproduktion als Nebenprodukt Wärme. Anstatt sie ungenutzt zu lassen, koppelt unsere Anlage diese aus und führt sie der Versorgung von Warmwasser und Heizenergie zu“.

 

Objektart Hotel & Restaurant
In Betrieb seit 2013
COErsparnis pro Jahr ca. 53 to
Stromproduktion pro Jahr ca. 105.000 kWh
Eigennutzung ca. 100%

Zurück